Taucher und Feuerwehrmann - eine vorteilhafe Kooperation

Bessere Ausrüstung, bessere Logistik, höheres Ansehen - für Hans-Peter Wandres ist die Sache klar: "Die Kooperation mit der Feuerwehr hat für die Taucher der DLRG nur Vorteile." Der Anlass, der diese Kooperation ausgelöst hat, war ein tragischer: Der vergebliche Kampf um die Rettung des kleinen Maik aus dem eiskalten Wasser des Altrheins im Januar 2005 hat die Notwendigkeit einer institutionalisierten Zusammenarbeit überdeutlich werden lassen. "Wir haben in Kehl so viel Wasser", begründet Feuerwehrkommandant Gerhard Stech, warum die Kehler Wehr die Taucher braucht. Taucher, die ebenso rasch alarmiert werden können wie Feuerwehrleute, Taucher, die so gut wie möglich ausgebildet und ausgerüstet sind, um Menschen aus dem Wasser retten zu können.